Künstliche Weihnachtsbäume – eine wahre Alternative zum echten Baum

Das Weihnachtsfest ist ein Fest der Traditionen. Eine der wohl schönsten ist das Aufstellen und Schmücken eines Weihnachtsbaumes. Dieser Brauch geht vermutlich auf das 15. Jahrhundert zurück, kann aber auch noch älter sein. Die ersten Weihnachtsbäume wurden noch mit Nüssen und Früchten geschmückt. Im Laufe der Zeit änderte sich der Brauch allmählich. Aus dem essbaren Schmuck wurden allerlei Christbaumschmuck, der vorrangig aus Glas besteht und dem Weihnachtsbaum einen unverkennbaren Glanz verleiht.

Künstliche Weihnachtsbäume – Ein neuer Trend

Eine weitere Änderung ist der Trend hin zu künstlichen Bäumen. Wer denkt, dies ist eine Erfindung der Industrie des 21. Jahrhunderts, der irrt sich. Künstliche Weihnachtsbäume gibt es schon länger. Bereits im 19. Jahrhundert gab es künstliche Tannenbäume in England, die jedoch mit den heutigen real nachgearbeiteten nicht viel gemeinsam haben. Sehr oft kam es auch vor, dass ein künstlicher Baum von Generation zu Generation weitergereicht wurde und jedes Jahr aufs Neue stolz aufgestellt wurde. In Deutschland waren künstliche Weihnachtsbäume lange Zeit verpönt. Doch wie so Vieles schwappte auch dieser Trend aus Amerika zu uns herüber.

Das Material aus dem künstliche Weihnachtsbäume bestehen

Das Material, aus dem ein künstlicher Weihnachtsbaum meist besteht, ist schwer entzündbares PVC, schließlich muss so ein Baum im Ernstfall einiges aushalten. So gesehen sind künstliche Bäume sogar sicherer als leicht entzündbare echte Weihnachtsbäume. Auch der Ständer eines künstlichen Weihnachtsbaumes besteht in der Regel aus hartem Plaste und nur in den seltensten Fällen aus Metall. Es ist nicht nötig, einen schweren Ständer für den künstlichen Baum zu besitzen, da dieser ja viel leichter als seine echten Artgenossen ist.

Kosten von künstliche Weihnachtsbäume

Preislich betrachtet befindet sich der künstliche Weihnachtsbaum in einem breiten Spektrum. Kleine, recht unspektakuläre Bäume mit wenigen Ästen und Spitzen bekommt man im Internet bereits für 30 bis 40 Euro. Je größer und üppiger der Baum wird, desto teurer wird er logischerweise auch. Für einen besonders großen und prächtigen Baum muss man gut und gerne mehrere hundert Euro bezahlen.